Das Holzäppel-Gebirge, Foto: A. Roloff
9a) "Holzäppel-Gebirge"


Wussten Sie schon, was und wo das "Holzäppel-Gebirge" ist? Es befindet sich im Osterzgebirge um Geising und Glashütte, wo in einer Höhenlage bis etwa 800 m noch fast 1.000 Wildäpfel in den Wäldern und auf Steinrücken vorkommen und gepflegt werden (www.wildapfel.info). Klar, dass wir hier die Tagung zum Wild-Apfel im Apfeljahr 2013 veranstalten, um das vorzuführen. Dort gibt es auch besonders ausgeprägte Anstrengungen, diese botanische Kostbarkeit zu schützen, zu untersuchen, zu erhalten, zu pflegen, zu vermehren und bekannt zu machen. So wurden sämtliche Bäume mit GPS erfasst, Wildapfel-Kulturen für die Anzucht angelegt, und vorbildliche Maßnahmen der Förderung und Vermarktung eingeleitet. Sicherung des Erhalts durch Nutzung heißt die Devise!

In mehreren Projekten wurden und werden hier die Kenntnisse zum Wild-Apfel besonders vertieft, und es gibt eine bemerkenswerte Konzentration von Wildapfel-Experten in und um Dippoldiswalde, Dresden und Pirna. Im Holzäppel-Gebirge wurden auch schon Wildapfel-Fans mit Tarnanzügen in Rapsfeldern gesehen – nämlich wenn der Baum mitten im Rapsfeld steht, zu dem sie wollen!


 << zu 10)

(Text: A. Roloff)

 

 

Baumkönigin

Theresa Erdmann
Baumkönigin 2013

"Zuhause 2012" Bernhard Schmid Künstler-Holzgestalter www.singold36.de
Foto: Bernhard Weizenegger