Ästhetisch besonders ansprechende Baumart, Foto: A. Roloff
10a) Naturheilkunde


Es kann fast alles an der Linde in der Naturheilkunde genutzt werden. Besondere beliebt ist Tee aus Lindenblüten, er ist schweiß- und wassertreibend, krampflösend, magenstärkend und blutreinigend. Bitte ausprobieren, gibt es in jedem besserem Supermarkt und natürlich in Apotheken. Medizinische Studien belegen seine biochemische Wirkung zur Stärkung der körpereigenen Abwehrkräfte, die Blüten enthalten als medizinisch wirksame Substanz das Lindenblütenöl. Dieses ätherische Öl aus den "Flóres Tiliae" wird in Süddeutschland, Österreich, Schweiz, Belgien, Ungarn, Südrussland und in den Balkanländern gesammelt. Für heilkundliche Nutzung darf es nur aus den Blütenständen von Winter- und Sommer-Linden bestehen. Deshalb wachsen an vielen Bauernhöfen auch heute noch alte Teelinden.
Der Sud aus Lindenblättern hat einen ähnlichen Effekt. Auch Umschläge aus aufgekochten Blüten haben heilende Wirkung.

Weiterhin sind Lindenblüten wie schon erwähnt eine wichtige Nahrungsquelle für Bienen, Hummeln und andere blütenbesuchende Insekten, die zur Produktion des begehrten Lindenblütenhonigs unentbehrlich sind. Auch zur Gewinnung von Ölen für kosmetische Präparate werden Lindenblüten verwendet.

Die Samen enthalten ein zitronengelbes fettes Öl, das hinsichtlich der Qualität bestem Olivenöl entspricht. Von einer technischen Produktion wurde jedoch abgesehen, da der durchschnittliche Ölanteil nur 9-16 % beträgt. Daneben wurde der Samen auch als Kaffeeersatz genutzt, und unter Friedrich dem Großen wurde sogar versucht, Schokolade daraus herzustellen. "Lindenschokolade" gibt es auch heute noch in Leipzig in Form eines Lindentalers – mmmh handgeschöpfte Vollmilch-Schokolade mit Lindenblütenhonig-Sahne-Trüffelfüllung, ich schmelze dahin! –, da der Name Leipzig auf die Linde zurückgeht und sie von den dortigen Bewohnern besonders verehrt wird. Lindenblätter kann man (in "Notzeiten") auch als Tabak rauchen.

Nach allem bisher Gesagten ist klar, dass keine andere Baumart/-gattung so viel und positiv in Esoterik und alternativer Heilkunde genannt wird wie die Linden. Das freut mich sehr für sie, denn daraus ergibt sich auch ihre hohe Wertschätzung und Verehrung.


 << zu 11)

(Text: A. Roloff)



Baumkönigin

Lil Wendeler Baumkönigin 2016