Blüten der Elsbeere, Foto: A. Roloff
Die Bestäuber warten auf die Blüte
5a) Blüten und Bestäubung

Im Freistand beginnt die Elsbeere mit etwa 20 bis 25 Jahren zu blühen. Die Blütezeit ist Ende Mai bis Anfang Juni. Die Blüten werden vorwiegend von Käfern und Hautflüglern (z.B. Bienen) bestäubt. Sie stehen in lockeren, 10 bis 12 cm breiten Trugdolden mit 30 bis 50 Einzelblüten. Diese sind lang gestielt, zwittrig und 10 bis 15 mm breit. Die 5 Kronblätter sind weiß.Der Fruchtknoten ist im Unterschied zu allen anderen Vertretern der Gattung Sorbus unterständig, d.h. er befindet sich unter dem Blütenboden. Pro Blüte sind 5 Samenanlagen vorhanden, von denen aber meist nur 2-4 einen reifen Samen hervorbringen. Die Bäume müssen von anderen Bäumen fremdbestäubt werden, aber selbst dann liegt die Absterberate der Samenanlagen noch bei rund 80%. Selbstbestäubung führt zu 100% Ausfall der Samenanlagen – dadurch wird Inzucht verhindert, denn die ist nachteilig und daher in der Natur unerwünscht; davon haben Sie ja schon gehört.


<< zu 6)


(Text: A. Roloff)



Baumkönigin

Johanna Ditsch
Deutsche Baumkönigin 2011

Atelier Wallner

Die Baumkönigin zu Besuch bei dem Kunstdrechsler