ルイヴィトンコピー ブランド偽物 グッチコピー スーパーコピーブランド スーパーコピー ブランドコピー
Wild-Apfel-Finder | Baum des Jahres - Dr. Silvius Wodarz Stiftung
Suche:

Beiträge von Wild-Apfel-Finder




Finder: Anonym aus Mecklenburg-Vorpommern

Wild-Apfel bei Mesekenhagen, Landkreis Vorpommern

Umfang 3,65 m, (gemessen in 1 m Höhe)

Alter nicht bekannt.

Der Wildapfel steht ca. 8 km von Greifswald entfernt an der Gemarkungsgrenze von Mesekenhagen und Kieshof. Dieser Wildapfel steht nicht wie zu erwarten am Weg- oder Waldrand, sondern mitten im Wald. Er blüht daher auch nur im oberen Kronenbereich und trägt trotz seines sicherlich hohen Alters reichlich Früchte. Ich beobachte den Baum seit mehreren Jahren und habe auch eine Weile gebraucht um ihn als Wildapfel wahrzunehmen. Der Wildapfel ist bis ca. 1930 im Freistand gewachsen. Die Aufforstung des unmittelbaren Umfelds sind um 1930 belegt. Die Böden in der Umgebung sind feinsandige Auflagen von ca. 1 m auf Geschiebemergel und die Bodenfruchtbarkeit liegt bei ca. 30 Bodenpunkten.
Bereits 2009 habe ich bei der Unteren Naturschutzbehörde des Landkreises die Aufnahme des Wildapfels in die Liste der Naturdenkmäler beantragt.


Finder: Ulrich Iwanoswski aus Baden-Württemberg

Wild-Apfel in Knittlingen/ Enzkreis

Umfang ca. 1,5 m, Höhe ca. 5 m

Alter nicht bekannt.
In Knittlingen/ Enzkreis steht auf einer Streuobstwiese ein ca. 80 Jahre alter Wildapfel. Er steht ca. 500 m östlich der B 35 zwischen Maulbronn und Bretten, an der 1. Ausfahrt Knittlingen, in unmittelbarer Nachbarschaft eines ca. 150 jährigen Speierlings.
Der Wildapfel ist innen hohl und von Hornissen bewohnt. Er hat 2011 voll fruktifiert.
Die 90 % ige Echtheit des Wildapfels wurde von der Forstlichen Versuchs- und Forschungsanstalt Baden-Württemberg (FVA) in Freiburg anhand von Proben bestätigt.
Ein 2. Wildapfel steht im historischen Klosterweinberg der Stadt Maulbronn, auf der Mauer..


Finder: Wolfgang Schürmann aus Nordrhein-Westfalen

Wild-Apfel in der Davert, Davensberg

Umfang 0,8 m, Höhe ca. 8 m

Alter ca. 50 Jahre.
Die ersten Wildäpfel aus Nordrhein-Westfalen wurden von Wolfgang Schürmann gemeldet. Die Wildäpfel stehen im Landkreis Coesfeld bei Davensberg.
Der 1. Wildapfel steht in der Davert am alten Münsterweg am NABU Naturlehrpfad zwischen Position 9 und 10, in der Nähe steht ein weiterer Wildapfel. Der 2. Wildapfel steht bei Davensberg bei Hof Bracht.


Finder: Rudolf Fritze aus Wittenberge

Wild-Apfel in Schilde bei Wittenberge/ Prignitz

Umfang ca. 0,9 m, Höhe ca. 14,5 m
Alter nicht bekannt.
In einem Wald bei Schilde steht dieser Wildapfel, der sich in einer Höhe von 0,3 m in zwei Stämme (Zwiesel) teilt. Der genaue Standort ist die Gemarkung Schilde, Flur 5, Flurstück 119.
Der Waldeigentümer plant, bei der nächsten Durchforstung die Bedränger des Wildapfels zu entfernen.

 

 

 

 

 


Finder: Rainer Mewes aus Eliasbrunn

Wild-Apfel bei Schlegel am Rennsteig,
Umfang ca. 3m, Höhe ca. 5m,
Kronendurchmesser ca. 6m,
Alter 200-400 Jahre.
Wer auf dem Rennsteig unterwegs ist und durch den Ort Schlegel kommt kann das kleine Hinweisschild zum alten Apfelbaum leicht übersehen. Doch der Abstecher zu dem knorrigen Wild-Apfel lohnt sich. Baum-Finder Rainer Mewes schreibt: "Der Baum steht ca.100m vom Rennsteig bei Schlegel,  Nähe Blankenstein, entfernt. Wir haben unterm Schnee auch noch ein paar kleine ca. 3cm große vertrocknete Äpfel gefunden. Die Fotos entstanden am 20.01. Der Baum ist sogar beschildert, allerdings ist er nun schon etliche Jahre 400 Jahre alt." Wir müssen dazu gestehen, daß das angegeben Alter von 400 Jahren eher unwahrscheinlicher ist und gestehen dem Baum um die 200 Jahre zu. Der bizarre hohle und ca. 1m starke Stamm macht ihn zu einem Naturerlebnis der besonderen Art und die Bank unter seiner Krone lädt zum Verweilen und genießen ein.